Über uns

Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe

Über die Gründerin der Stiftung

In Deutschland erkranken jährlich fast 40.000 Menschen an einer bösartigen Erkrankung des Blut- oder Lymphsystems. Bereits seit 1996 unterstützt die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. (DLH e.V.) Erwachsene, die von Blutkrebs betroffen sind. Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Unterstützung entsprechender Selbsthilfegruppen, aber auch die Veröffentlichung laienverständlicher Broschüren, die Unterhaltung einer kostenlosen Patienten-Hotline und die Vertretung von Patienteninteressen auf politischer Ebene gehören zu ihren Aufgaben. Bei der Finanzierung ihrer Arbeit verzichtet die DLH e.V. bewusst auf Gelder der Pharmaindustrie und gewährleistet so eine größtmögliche Unabhängigkeit. Die Mitgliedschaft der DLH setzt sich zusammen aus ca. 90 Selbsthilfegruppen, rund 200 natürlichen und mehr als 10 juristischen Fördermitgliedern.

Ausweitung der Fördermöglichkeiten

Um diesen Menschen noch besser als bisher helfen zu können, gründete die DLH im Jahr 2010 die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe. Unter ihrem Dach nehmen sich weitere Stiftungen von Personen und Unternehmen dieser Zielsetzung an. Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe verwirklicht drei übergeordnete Ziele:

Förderung der Selbsthilfe

Unterstützung der Forschung

Konkrete Hilfe in Einzelfällen

Auch unsere Stiftung nimmt keinerlei Gelder der Pharmaindustrie an und finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Unsere Förderprojekte

Blutkrebspatienten brauchen Ihre Hilfe!

Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende. Wir arbeiten ausschließlich gemeinnützig und mildtätig. Dabei verzichten wir auf Gelder der Pharmaindustrie. Helfen Sie jetzt:
Gegen Blutkrebs - Unterstützung, die ankommt!