Kunst tut gut – Therapiestunden für Blutkrebspatienten

Kunst tut gut – Therapiestunden für Blutkrebspatienten

Bereits am 8. September hat Manfred Grimme das Stilfser Joch, den höchsten Gebirgspass Italiens, mit dem Fahrrad erklommen. Auch diesmal rief er die Öffentlichkeit zu Spenden für einen wohltätigen Zweck auf: Das Projekt „Kunst tut gut – Therapiestunden für Blutkrebspatienten“  der Organisation B.L.u.T. e.V. Weingarten finanziert musik- und kunsttherapeutische Stunden für onkologische und palliative Patienten am Städtischen Klinikum Karlsruhe. „Diese nicht ans Wort gebundenen Therapieformen sind sozusagen Schlüssel zu Gefühlen. Sie helfen vielen Patienten, sich auszudrücken, wo oft die Worte fehlen“, so Klinikdirektor Martin Bentz. Die Therapiestunden ermöglichen es den Patienten, ein wenig Abstand von ihrer Erkrankung und mehr Lebensqualität zu gewinnen. Leider werden die Kosten hierfür nicht von den Krankenkassen übernommen.

Insgesamt wurden 797,00 Euro für dieses Projekt an unsere Stiftung gespendet. Da wir wissen, wie wertvoll derartige Therapieformen sind, haben wir uns entschlossen, den Betrag auf 1.200,00 Euro aufzurunden.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des B.L.u.T. e.V. übergaben Manfred Grimme (im Bild links) und Peter Gomolzig (im Bild mittig) einen symbolischen Scheck an Susanne Bogner (rechts im Bild).

Datum

12. Oktober 2016

Kategorie

Selbsthilfe, Sonstiges

Blutkrebspatienten brauchen Ihre Hilfe!

Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende. Wir arbeiten ausschließlich gemeinnützig und mildtätig. Dabei verzichten wir auf Gelder der Pharmaindustrie. Helfen Sie jetzt:
Gegen Blutkrebs - Unterstützung, die ankommt!