Jährliche Förderung des Marginalzonen-Lymphom-Registers

Datenerfassung zur seltenen Erkrankung

Jährliche Förderung des Marginalzonen-Lymphom-Registers

Jedes Jahr unterstützen wir mithilfe eines betroffenen Dauerspenders die Arbeit des Deutschen Marginalzonen-Lymphom-Registers am Comprehensive Cancer Center der Universitätsklinik Ulm. Hierbei fließen aktuell jährlich 500,00 Euro in das Projekt.

Warum ist die Unterstützung dieses Projektes so wichtig?

Das sehr seltene Marginalzonen-Lymphom zählt zu den Non-Hodgkin Lymphomen. Nach wie vor bestehen aufgrund der Seltenheit und zahlreicher, unterschiedlicher Subtypen Unsicherheiten bei der Behandlung. Es mangelt an größeren klinischen Studien, mit denen die Aussagesicherheit zu möglichen Therapieansätzen erhöht werden könnte.

Ziele des Deutschen Marginalzonen-Lymphom-Registers:

Betroffene werden im Register mit ihrem Erkrankungsbild erfasst. Die genaue Analyse über die Herangehensweise der Ärzte bei diesen Patienten soll es ermöglichen, zukünftig Empfehlungen für eine optimierte Verfahrensweise geben zu können. Ärzte und Patienten können das Register zudem als Beratungsplattform nutzen.

Weitere Informationen und die 92 aktivierten Zentren, bei denen sich Patienten registrieren können, finden Sie auf der Webseite der Universitätsklinik Ulm.

Datum

9. Mai 2017

Kategorie

Forschung

Blutkrebspatienten brauchen Ihre Hilfe!

Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende. Wir arbeiten ausschließlich gemeinnützig und mildtätig. Dabei verzichten wir auf Gelder der Pharmaindustrie. Helfen Sie jetzt:
Gegen Blutkrebs - Unterstützung, die ankommt!