Stiftungsbotschafterin Laura Schöller

Stiftungsbotschafterin Laura Schöller

Ihr Mann erkrankte 2016 an einem Non-Hodgkin-Lymphom. Da war Laura Schöller gerade schwanger und das junge Paar baute ein Haus. Der Schicksalsschlag traf die beiden, ihre Familien und Freunde „unvorbereitet und aus heiterem Himmel.“

Was mit einer Anfrage per E-Mail begann, ist inzwischen zu etwas ganz Großem geworden: Laura Schöller schrieb Mitte Juli 2017 die Stiftung an und erkundigte sich nach einer Spenden-statt-Schenken-Aktion. Damals hätte niemand daran gedacht, dass daraus eine solche Verbindung entstehen würde.

Nach der überstandenen Chemotherapie von Gerd Schöller planten sie in 2018 im „großen Stil“ mit allen Verwandten und Freunden das Leben nochmal zu feiern. Anstatt regional übliche Gastgeschenke zu verteilen, wollte Laura Schöller bei der Feier lieber ein Zeichen setzen und die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe mit einer Spende unterstützen. Ihre Gäste wollte sie daher auf die Aktion aufmerksam machen. So entstanden diese personalisierbaren Platzkarten mit der Geschichte der beiden und dem Hinweis auf die Spenden-statt-Schenken-Aktion zugunsten von Blutkrebspatienten. Bei der Feier kamen insgesamt 1.000 Euro für unsere Stiftungsprojekte zusammen.

Durch den engen Austausch mit der Stiftung und die vielen Informationen rund um die Erkrankung ihres Mannes, die sie von der Stiftung erhalten hatte, stand für Laura Schöller schnell fest, dass sie noch mehr unternehmen wollte, um die Arbeit der Stiftung bekannter zu machen. So regte sie im Herbst 2018 in ihrem Wohnort Föhren an, dass ein Teil der Spendenerlöse der Aktion „Lebendiger Adventskalender der AWO Föhren e.V.“ an die Stiftung gehen sollte. Im Dezember 2018 trafen sich die Föhrener dann täglich an den Adventsfenstern und spendeten beim gemütlichen Beisammensein tatkräftig für gute Zwecke. Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe nahm im Frühjahr 2019, als eine von drei gemeinnützige Organisationen, dankbar einen Betrag über 750 Euro in Föhren entgegen.

Auch Familienmitglieder von Laura und Gerd Schöller sind seit der Spenden-statt-Schenken-Aktion Freunde und Förderer der Stiftung geworden: Der Bruder von Gerd Schöller stoß bei der Landeskonferenz 2018 der Jusos Rheinland-Pfalz im September 2018 an, eine Spende für unsere Projekte zu sammeln. Das Ergebnis: 263,11 Euro von einzelnen, jungen, politisch Aktiven!

In diesem Jahr hat uns Stiftungsbotschafterin Laura Schöller dann völlig sprachlos gemacht:

Mit einer Spendenaktion zum 10+1-jährigen Jubiläum der Firma Schoenergie GmbH, die ihr Mann im Jahr 2008 gegründet hat und seitdem erfolgreich leitet. In ihrer Rede hat Laura Schöller den Gästen der Jubiläumsfeier erklärt, warum es für sie eine Herzensangelegenheit ist, unsere Projekte zu unterstützen und unsere Arbeit bekannter zu machen. An diesem Abend im Mai konnten Spenden in Höhe von 3.000 Euro von den Firmenpartnern gesammelt werden. Mit diesem Betrag konnte die Stiftung einer jungen Studentin die Kosten für die Durchführung ihrer fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahme vollständig erstatten.

Dank der Verfilmung der Rede kann die Stiftung die Worte von Stiftungsbotschafterin Laura Schöller aufgreifen, um auf ihre Projekte aufmerksam machen.

Spenden statt Schenken-Aktion
Platzkarten
Spendenübergabe der AWO Föhren
Spenden-übergabe der AWO Föhren
Spendenübergabe auf dem DLH-Kongress 2019
Spenden-übergabe vom Firmen-jubiläum mit Laura Schöller
0 Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Blutkrebspatienten brauchen Ihre Hilfe!

Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende. Wir arbeiten ausschließlich gemeinnützig und mildtätig. Dabei verzichten wir auf Gelder der Pharmaindustrie. Helfen Sie jetzt:
Gegen Blutkrebs - Unterstützung, die ankommt!